Search

Olympiastadion Berlin

ILCE-7M2 2017-07-30 14:52:27 Sascha Morawczik f/5 1/1600sec ISO-100 50mm

Das Olympiastadion ist sicher eines der bekanntesten Gebäude in Berlin und eines der bekanntesten Stadien von Deutschland. Der jüngeren Generation dürfte es in der Welt als Finalstadion bei der Fussballweltmeisterschaft 2006 und bei der UEFA Champions League 2015 bekannt sein. Doch das Stadion hat eine viel längere Geschichte, die wenn man es genau nimmt, schön über 100 Jahre alt ist.

Entstanden ist das Stadion auf dem Gelände, wo vorher das „Deutsche Stadion“ extra für die geplanten Olympischen Spiele 1916 gebaut wurde. Das „Deutsche Stadion“ wurde damals innerhalb von 200 Tagen innerhalb der Rennbahn Grunewald erbaut und 1913 eingeweiht. Da es dann aber zum 1. Weltkrieg kam, fanden die Olympischen Spiele nie statt. Nach der Vergabe der Olympischen Spiele 1936, war geplant das „Deutsche Stadion“ umzubauen und zu erweitern. Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers, entschied dieser 1933 das Deutsche Stadion abzureißen und an gleicher Stelle ein imposanteres Stadion zu errichten. Dieses wollte er für Propaganda zwecke 1936 verwenden. Dabei wurde auch das Umliegende Gelände maßiv umgebaut. So entstand unter den Gesichtspunkt der Propaganda das Maifeld. Diverse Gebäude für Olympia und das Schwimmstadion.

Damals war das Stadion noch nicht überdacht. Diese wurde erst 1974 für die Fussballweltmeisterschaft teilüberdacht. Für die WM 2006, fanden von 2000 – 2004 weitere massive Umbauten statt. So wurde eine Flutlichtanlage installiert, die durch die gleichmäßige Anbringung am Dach, fast keine Schatten wirft.

Weitere wichtige Gebäude auf dem Gelände sind das heute noch im Betrieb befindliche Schwimmbad, welches in den Sommermonaten für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Sowie das Trainingszentrum und die Geschäftsstelle von Hertha BSC.

Heute ist das Olympiastadion eines der modernsten der Welt. So besitzt es unterirdische Katakomben mit eigener Anfahrt, eine Aufwärmhalle, eine Kapelle und einen großen VIP Bereich. Es bietet Platz für 74475 Zuschaue und ist Austragungsort für den DFB Pokal sowie für die Heimspiele von Hertha BSC. Zusätzlich finden vor allem in den Sommermonaten viele Großveranstaltungen wie Konzerte und Shows statt.

Ausserhalb vom Veranstaltungen kann das Stadion sowohl frei oder per Stadiontour besucht werden. Bisher habe ich immer nur das freie Besuchen gewählt. Das bedeutet man bewegt sich alleine ohne Guide über das Gelände und kann sich vieles Anschauen. Bei einer Tour, welche noch auf meiner Liste steht, sieht man auch hinter die Kulissen.

Als Fotolocation bietet das Olympiastadion eine ganze menge. Nicht nur für die klassisches Sightseeing Fotografie, sondern auch für Shootings oder für Architektur Fotografie.

Für die Bilder habe ich meine Sony a7II mit dem [amazon_textlink asin=’B01DLMD5O6′ text=’SEL50F18F*‘ template=’ProductLink‘ store=’fotobrueder-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’205e628e-e7db-11e7-9638-0d94e4fad559′] und dem [amazon_textlink asin=’B00KII4EMY‘ text=’Walimex 14mm 2,8*‘ template=’ProductLink‘ store=’fotobrueder-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’52f0dc07-e7db-11e7-aff3-4b89bdcf4ceb‘] Objektiv genutzt.

 

[amazon_link asins=’B00Q2KEUFI,B01DLMD5O6,B00KII4EMY‘ template=’ProductGrid‘ store=’fotobrueder-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c7e272ac-e7db-11e7-9139-fb938b5c0da5′ text=’Produkte bei Amazon die ich genutzt habe*‘]

Write a response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Fotobrüder © Copyright 2019. All rights reserved.
Close
LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE